Ausbildungslehrgang „Emotionreleasing“

„Emotionreleasing by Sandra Heider“

Emotionreleasing ist eine Therapieform, um gespeicherte Emotionen aus dem Unterbewusstsein ins Bewusststein hoch zu holen, um sie dann aus dem Energiesystem abzulösen.
Warum diese Arbeit so wichtig ist?
Negative Erfahrungen werden im Unterbewusstsein gespeichert. Sie stören dort das Energiesystem und wenn die Energie nicht frei fließen kann, wird der Körper in seinen Funktionen geschwächt und es können sich Krankheiten manifestieren.
Emotionen haben Organzustimmungen. So zeigt sich die Wut, Aggression, Wehrigkeit z. B. in der Leber. Es geht aber noch viel tiefer – Probleme in der Leber spiegeln sich in Form von Muskelerkrankungen, Sehnenerkrankungen, Augenerkrankungen, Huf-/ Krallenproblematiken oder im Organ selbst wieder.
Wie entferne ich nun so eine gespeicherte Emotion?
Nachdem eine Emotion „aufgespürt“ wurde und benannt ist, ist sie wieder im Bewusstsein des Tieres oder des Menschen und kann so mittels der Ausstreichung mit einem Magneten wieder frei gesetzt werden.

Emotionen können aus dem eigenen Leben und aus dem Ahnensystem sein oder auch von nahestehenden Personen oder Tieren übernommen werden. Viele Tiere tragen die Emotionen ihrer Halter mit.

In diesem Kurs lernen wir alle Emotionen mit ihren Zustimmigkeiten kennen, verschiedene Techniken, wie wir gespeicherte Emotionen finden und natürlich die Methode, mit der wir die gespeicherte Emotion wieder freigeben.


die nächsten Lehrgangstermine:

am 28. und 29. September 2019ausgebucht

für dieses Jahr sind keine weiteren Termine möglich!